hochzeitsfluesterer.de - So bereiten Sie Ihre Hochzeit vor!

 

> Zur Startseite

Hochzeitsreden 3   > > >

Tischreden und andere Hochzeitsreden des  Brautvaters, der Brautmutter und der Großeltern

Die Hochzeits-Tischrede des Brautvaters hat Tradition. Allgemeine Informationen über die Reden der Eltern - und warum die "Hochzeitsrede des Brautvaters" auch die Brautmutter halten kann, steht unter Reden 1

Hier auf der Seite: Reden der Eltern und anderer Familienangehöriger:

> Ein starkes, junges Team

Glück und Segen auf Euren Wegen

Soviel Regen - So viel Glück und Segen

> Woher Ihr kommt, wohin Ihr geht

> Bleib Dir auch selbst treu

> Das Geheimnis einer guten Ehe

> Eine Tüte voller guter Wünsche

> Großmutter: Der Traum vom Glück

> Großeltern: Schenkt uns ein Urenkelchen

Klicken Sie sich durch! Die Laufschrift zeigt, wo Sie sind!

Startseite

10
Monate

6
Monate

4
Monate

2
Monate

Der Tag

1. Checkliste Termin
Wie feiern?

Gästeliste

Wo feiern?

Messen

Kosten

Kostenplan

Spartipps

Helfer

Musik

Attraktionen

Brautwalzer
Reisepläne

Das Traubuch

2. Checkliste Standesamt
Kirche

Bestätigungen

Trauzeugen

Brautjungfern

Ehename

Ehevertrag

Brautkleid
Accessoires
Brautschmuck

Braut-Beauty

Brautstrauß

Trauringe

Geschenk- 
Büchlein

Kleiner Shop

Drucksachen

3. Checkliste
Einladungen

Drucksachen

Geschenke

Gesch. -Liste

Gesch. -Tisch

Geld- Gesch.

Gast- Gesch.

Restaurant

Partyservice

Menü

~Menükarten

Zeremonien-
meister

Manager

Anzug

Unterkünfte

Grafiken

4. Checkliste
Trausprüche

Dekoration

Blumen

Tischordnung

Blumenkinder

Hochzeitstorte

H.- Anzeigen

Kinder dabei

Reden
Paar-Rede

Eltern- Rede
Gäste- Rede

Spiele

Überraschung

5. Checkliste
Handtasche

Standesamt

Begrüßung

Abschluss

Trausprüche

Ich liebe Dich!

Liebe ist ...!

Danach

6. Checkliste
Hochzeitsnacht

Danksagungen

Impressum

Weitere Festreden auf den vier Seiten:

> Alles Wissenswerte - Hochzeitsreden allgemein (Seite 1)
Paar - Braut und Bräutigam halten eine Rede (Seite 2)
Gäste - Trauzeugen, Freunde sagen etwas (Seite 4)

 

 

"Ein starkes, junges Team"

Rede des Brautvaters / der Brautmutter / der Großmutter / des Großvaters oder eines anderen Verwandten

Liebe Svenja, lieber Ingo, Ihr seid am Anfang der Ehe-Erfahrung; Ihr seid ein junges Team, wie man so sagt. Ich dagegen habe schon etliche Jahre im Ehe-Team gespielt. Und habe überlegt, was ich als erfahrener Ehe-Teamspieler Euch Frischlingen als Tipp mitgeben kann. Mein Geheimnis einer langen Ehe sozusagen. Ich gebe es gern weiter. Es ist nur ein Satz. Er heißt:

Bevor die Sonne untergeht, seid wieder versöhnt.

O.k., dieser Satz stammt nicht von mir, auch nicht von Großmutter oder Großvater. Es ist eine jahrtausend alte Weisheit - so alt wie das heiraten selbst.

Bevor die Sonne untergeht, seid wieder versöhnt.

Wieso versöhnt? Wollt Ihr Euch denn streiten? Natürlich nicht! Aber dieser Satz bedeutet: Spielt stürmisch, mit vollem Einsatz. Ihr seid zwei Menschen mit zwei Meinungen, mit zwei Charakteren. Bleibt Euch einander treu, aber bleibt euch auch selbst treu. Sagt eure Meinung, vertretet eure Interessen. Ihr dürft durchaus mal streiten. Ja, da gibt es auch mal ein Faul, mal eine gelbe Karte oder mal einen Platzverweis. Es wäre doch langweilig, wenn es anders wäre.

Aber das klappt nur so: Versöhnt euch, bevor die Sonne untergeht! Tragt Uneinigkeit nie in den nächsten Tag! Als Paar, das sich liebt, kann man einen Platzverweis auch wieder zurücknehmen, am Abend vor dem Schlafengehen oder dann spätestens im Bett.

Ich wünsche Euch ein gutes Spiel miteinander, bleibt ein fantastisches Team.

Wir trinken auf Euer Wohl! Das Paar lebe hoch!

Weiter zu > Glück und Segen auf Euren Wegen

> zum Seitenanfang

"Ich wünsch dir was"

Ein kleines Geschenkbuch voller Wünsche als Dank des Paares an die Trauzeugen

Schreiben Sie Ihren Danke Text dazu auf eine Karte. Das könnten Sie z.B. dazu schreiben:

"Danke, dass Du meine Trauzeugin bist! Dafür bin ich immer mit Dankbarkeit und guten Wünschen bei Dir!"

Das Wunschbuch

Dieses Büchlein ist auch ein schönes kleines Geschenk der Trauzeugen an das Paar.

Schreiben Sie einen schönen Text dazu. Sie könnten z.B. dies dazu schreiben:

"Ich bin stolz, Eure Trauzeugin zu sein. Ich werde Euren gemeinsamen Weg stets mit guten Gedanken und Guten Wünschen begleiten."

> Blick ins Wunschbuch und mehr Vorlagen und Texte

 

Glück und Segen auf Euren Wegen!

Rede des Vaters der Braut

Seit ewigen Zeiten, bis in die Neuzeit, war es üblich, dass der Brautvater seinen Segen zur Hochzeit seiner Tochter geben musste. Ohne seinen Segen lief nichts. Das gehört zum Glück der Vergangenheit an. Ich habe eine sehr selbständige Tochter, die hat einen eigenen Kopf und einen eigenen Willen. Sie holt keine Einwilligung für Ihre Liebe ein; und das ist wunderbar so.

Euer Glück funktioniert auch ohne meinen Segen. Und dennoch gebe ich nun noch gern meinen Segen dazu. Denn den Segen geben heißt ursprünglich nicht, dass man die Genehmigung gibt. Der Segen bedeutet, dass man mit mit Herz und Seele und allen guten Gedanken und aller Liebe bei jemandem ist und ihm alles erdenklich Gute wünscht.

Nach uralter Überzeugung hat ein solcher Segen eine besonders gute Wirkung. Deshalb nannte man einen Acker, der gute Früchte trug ein "gesegnetes Land"; und wenn von einem Menschen Gutes ausging, wenn man sich in seiner Nähe wohl fühlte, sagte man "dieser Mensch ist ein Segen".

In diesem Sine bitte ich darum, dass alle hier im Saal sich mir nun anschließen. Dass wir alle zusammen, jetzt noch einmal mit allen erdenklich guten Wünschen und lieben Gedanken bei Inga und Benny sind.

Wir alle geben Euch unseren Segen!

So viele Menschen sind heute mit guten Gedanken bei Euch. Das kann nicht ohne Wirkung bleiben: Ihr werdet gute Früchte tragen! Ihr werdet für immer ein Segen sein! Bei Euch wird man sich wohl fühlen.

Ihr sollt wissen - und da spreche ich nicht nur als Vater von Inga, sondern auch für Ingas Mutter und Bennys Eltern - Ihr sollt wissen, dass Eure Liebe auch uns überaus glücklich macht.

Glück und Segen seien bei Euch auf allen Euren Wegen!

Das Paar lebe hoch!

Weiter zu > Soviel Regen - So viel Glück und Segen

> zum Seitenanfang

"Im Namen der Liebe" - Ein Geschenkbuch

Liebesbuch-Hochzeit

Dieses Büchlein enthält Sprüche, Texte, Bilder zur Liebe, wie z. B. diesen Spruch:

"Lieben heißt: aufeinander zugehen, so weit wie möglich, einander Raum geben, so weit wie nötig. Und Tag für Tag miteinander wachsen, denn nur wenn wir zusammen wachsen, können wir auch zusammenwachsen." (Jochen Mariss)

Schenken Sie das Büchlein Ihren Trauzeugen und schreiben Sie dazu z.B. dies:

"Das sagt ein Dichter namens Jochen Mariss in diesem Büchlein über die Liebe. - Als Trauzeuge hast Du unser "Ja" gehört, unser Versprechen ewiger Liebe und Treue. Wenn Du dann Schwächen in unserer Liebe entdeckst, so darfst Du uns gern an unser Versprechen erinnern, für das Du Zeuge bist. Erinnere uns daran, immer wieder aufeinander zuzugehen, so weit wie möglich, einander Raum zu geben, so weit wie nötig."

> Blick ins "Liebesbuch" und noch mehr Texte


 

So viel Tropfen Regen - so viel Glück und Segen

Rede des Vaters, der Mutter oder des Opas bzw. der Oma

Es gibt einen alten Hochzeitswunsch, der lautet so:

"So viel Flocken Schnee, so viel Ach und Weh, so viel Tropfen Regen, so viel Glück und Segen."

Es ist ein mittelalterlicher Spruch; doch er drückt sehr gut aus, was mich heute bewegt: Unendlich viel Glück wünsche ich Euch, liebe Inga und lieber Benny, so viel Glück wie Regentropfen im kräftigen Schauer.

Natürlich wird es auch mal Ach und Weh geben, so viel Ach und weh, wie Flocken Schnee. Zum Glück regnet es weitaus öfter als es schneit. Also, klar doch, Glück und der Segen überwiegen eindeutig!

Ich bin mit meinen Wünschen nicht allein. Alle Menschen hier im Saal haben unendlich viele liebe Wünsche für Euch. Und wenn wir uns jeden guten Wunsch als Regentropfen vorstellen, dann prasselt nun ein kräftiger Schauer guter Gedanken auf Euch herab. So viel Tropfen Regen - so viel Glück und Segen!

Glück uns Segen wünsche ich Euch.
Alles erdenklich Gute wünschen wir alle Euch euch Beiden!
Darauf stoßen wir gerne an!

Das Paar lebe hoch!

Weiter zu > Woher Ihr kommt, wohin Ihr geht

> zum Seitenanfang

Das schöne, preiswerte Give away zur Hochzeit

give-away Engelkarte

... backen Sie Plätzchen in Herzform, Sternform oder Engelform. Einige der Plätzchen werden in einer Zellophantüte an eine Engelkarte geheftet. In die Engelkarte schreiben Sie einen Gruß. Die Engelkarte steckt im Umschlag, sodass jeder Gast überrascht sein kann, welchen Engel er mitnehmen kann - einen Liebesengel, einen Glücksengel, einen Wunschengel, einen Mutengel oder ... oder ...

Preiswerte Engelkarten und dazu Texte, die Sie in die Karten schreiben bzw. kleben können, finden Sie da auf unserer Seite >

Hochzeit-Trauung.de / Engelkarten


Woher ihr kommt, wohin Ihr geht - Auf den Schultern der Ahnen

Opa, Oma oder Mutter bzw. Vater reden

Wir haben heute sehr viele gute Worte über Liebe gehört. Die kann ich nur unterstreichen. Und zur Ergänzung habe ich einen alten Hochzeitsspruch zu einem ganz anderen Thema gefunden. Früher hat man sich diese Worte ins Poesiealben geschrieben:

"Prahl’ nicht mit dem Erreichten groß!
Stehst auf der Ahnen Schultern bloß,
wie Stein auf Stein sich fügt zum First.
Du bist jetzt Giebel, bis Du Sockel wirst!
Nachfahren werden auf Deinen Schultern steh’
und ebenso stolz auf Dich heruntersehen."

An einem Tag wie heute merken wir in besonderem Maße, dass immer Menschen vor uns sind, auf deren Schultern wir stehen. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, auf diese Menschen mit Stolz und Dank zurück zu blicken!

Ebenso sehen wir Eltern heute mit Glück und Freude, dass wir Nachkommen haben, mit denen wir in die Zukunft schauen können.

Heute ist und bleibt für Euch, liebe Inga und lieber Benny, einer der schönsten Tage im Leben. Wir Eltern teilen das Glück mit Euch; wir schauen mit euch hoffnungsvoll in die Zukunft und wünschen Euch dafür alles erdenklich Gute.

Ich schaue dankbar zurück auf unsere Eltern und Großeltern, (auf unsere Altvorderen, wie man früher sagte). Und ich schaue auf Euch, liebes Hochzeitspaar. Ich bin heute also doppelt mit Dankbarkeit, Liebe und Hoffnung erfüllt. Welch ein erhebender, unvergleichlicher Tag!

"Du bist jetzt Giebel, bis Du Sockel wirst!
Nachfahren werden auf Deinen Schultern steh’
und ebenso stolz auf Dich heruntersehen."

Und so lasst uns die Gläser heben. Wir sagen in Gedanken "Danke" rufen laut: Das Paar lebe dreimal hoch! hoch! hoch!

Weiter zu > Brautmutter: Bleib Dir auch selbst treu

> zum Seitenanfang


Grafiken für Ihre Drucksachen

CD-Grafiken Trauung Gestalten Sie Ihre Einladungen, Tischkärtchen, Menükarten, Kirchenblättchen u.a.

Ich biete Ihnen die dazu nötigen Motive, Bilder und Grafiken.

> Grafiken


Ein Feuerwerk von Ideen für die Planung und Gestaltung der kirchlichen Trauung bietet:

Das Traubuch (6. Auflage)

Buch kirchliche Trauung

Der WDR in einem Bericht über heiraten: "Mit diesem Buch beginnt das Fest nicht erst nach der Kirche".

> Blick ins Buch


Bleib dir auch selbst treu - Deinen Wünschen und Träumen

Brautmutter oder Brautvater oder anderer Verwandter

Es gibt ein bekanntes Sprüchlein von Goethe: 

"Du sehnst dich, weit hinauszuwandern, bereitest dich zu raschem Flug? Dir selbst sei treu und treu den andern, dann ist die Enge weit genug." 

Einander habt Ihr heute Treue versprochen. Dieser Spruch " Dir selbst sei treu und treu den andern" zeigt, dass es auch wichtig ist, sich selbst treu zu bleiben. Das heißt, dass man die eigenen Wünsche, Hoffnungen und Träume nicht aus den Augen verliert.

Das wünsche ich Euch, Dir "Inga" und Dir "Benny", dass auf dem gemeinsamen Weg ein jeder von Euch seine eigene Ziele und Träume nicht aus den Augen verliert. Manche Menschen meinen, mit der Ehe wird es schwerer, die eigenen Träume zu leben. 

Doch das stimmt nicht. Nun könnt Ihr gemeinsam planen, zu zweit träumen und einander helfen, dass die Träume des anderen nicht unter den Tisch fallen. Es wird nicht doppelt schwer, sondern doppelt leicht, ein glückliches Leben zu führen. 

Und nun geben wir alle noch unseren Segen und unsere guten Wünschen dazu. Damit habt Ihr es dann nicht nur doppelt leicht, sondern dreimal leicht Euere Träume zu leben und euer Leben weit und glücklich werden zu lassen. 

Lasst uns darauf das Glas heben. 
Glück und Segen Euch zwei.

Weiter zu > Geheimnis einer guten Ehe

> zum Seitenanfang

Ein Strauss voller Schutzengel zur Hochzeit und guter Wünsche für den gemeinsamen Lebensweg

10 Gäste überreichen jeweils eine Blume mit anhängender Schutzengelkarte und lesen die guten Wünsche, die darin stehen. So entsteht ein "Wunschstrauß".

Engelkarten gute Wünsche

> Texte und die zehn Engelkarten ansehen

 


 
 

 

Das Geheimnis einer guten Ehe

Die Mutter der Braut hält eine Hochzeitsrede

Ihr seid am Anfang der Ehe-Erfahrung. Ich dagegen habe schon etliche Jahre Ehe erlebt. Und ich überlege, was wohl das Geheimnis einer langen Ehe ist. 

Ich habe eine Antwort gefunden, und möchte sie heute gern an Euch weiter geben. Wahrscheinlich erwartet Ihr einen Satz wie "Seid immer lieb zueinander!" oder "Streitet euch nicht!". 

Mein Tipp ist völlig anders. Er lautet - "Streitet euch!"  Ja, streitet, vertretet eure Meinung. Ich habe gelesen, dass auch  Goethe sagte: 

"In der Ehe muss man sich manchmal streiten, nur so erfährt man etwas voneinander!" 

Ich würde sogar sagen: Wenn man sich ab und zu streite, bleibt das Zusammenleben lebendig und hält lange. 

Aber: 

Achtet darauf, dass nicht immer derselbe den Streit gewinnt. Sagt einander offen eure Meinung, vertretet eure Interessen. Streitet fair - schlagt nicht unter die Gürtellinie.  Findet Lösungen miteinander. Vertragt Euch immer wieder.

Ich wünsche Euch eine lebendige Ehe, eine Ehe, in der was los ist, wo jeder seine Bedürfnisse vertreten kann, wo man sich immer wieder versöhnt und miteinander neue Wege sucht.

 Auf dieses wunderbare Glück stoße ich an.

Auf Euer Glück erheben wir die Gläser!

Weiter zu > Tüte voller guter Wünsche

> zum Seitenanfang

"Ich wünsch dir was"

Ein kleines Geschenkbuch voller Wünsche als Dank des Paares an die Trauzeugen

Schreiben Sie Ihren Danke Text dazu auf eine Karte. Das könnten Sie z.B. dazu schreiben: "Danke, dass Du meine Trauzeugin bist! Dafür bin ich immer mit Dankbarkeit und guten Wünschen bei Dir!"

Das Wunschbuch

Dieses Büchlein ist auch ein schönes kleines Geschenk der Trauzeugen an das Paar.

Schreiben Sie einen schönen Text dazu. Sie könnten z.B. dies dazu schreiben: "Ich bin stolz, Eure Trauzeugin zu sein. Ich werde Euren gemeinsamen Weg stets mit guten Gedanken und Guten Wünschen begleiten."

> Blick ins Wunschbuch und mehr Vorlagen und Texte

 

 

Mein Geschenk - Eine Tüte voller guter Wünsche

Onkel und Tante (Pater und Patin) oder Vater und Mutter lesen eine gemeinsame Rede abwechselnd.

(Diese Hochzeitsansprache kann auch von einer einzelnen Person gehalten werden.)

Onkel: Der kleine Sven ist groß geworden. Ich darf "Kleiner Sven" sagen, denn wir kennen ihn ja seid er auf der Welt ist. Früher hat er sich gefreut, wenn wir ihm Süßigkeiten mitbrachten. Jetzt ist er groß, da ist er auf die Süßigkeiten wohl nicht mehr so scharf; zumal er jetzt viel bessere Süßigkeiten von seiner >Inga< bekommt. 

Tante: Also haben wir in diese Tüte keine Bonbons gepackt, sondern etwas, was er heute viel besser gebrauchen kann - gute Wünsche!

Onkel: Eine Tüte voller guter Wünsche für Sven, aber nicht für ihn allein, sondern um sie mit seiner >Inga< zu teilen. Und weil der Sven schon immer gern einen besonderen Geschmack hatte - es mussten die besonderen Bonbons sein, so sind in der Tüte auch ganz besondere Wünsche!

(Zettel werden nacheinander aus der Tüte geholt und vorgelesen.)

Tante: Wir wünschen euch zweien nämlich nicht unermesslich viel Reichtum und Gold und Geld, denn dann wäret ihr nicht mehr so natürlich, wie wir euch mögen.

Aber wir wünschen euch, dass ihr immer euer gutes Auskommen habt und bescheiden bleibt.

Onkel: Wir wünschen euch auch nicht ein Leben ohne alle Krankheit und Traurigkeit  - denn das gibt es nicht.

Aber wir wünschen euch, dass ihr nie allein seid, und dass immer einer für den anderen da ist.

Tante: Wir wünschen euch nicht ein Leben ohne alle Sorge und Arbeit. Und wir wünschen nicht, dass euch alles in den Schoß fällt; denn das wäre zu langweilig.

Aber wir wünschen euch, dass euch die Hoffnung nie ausgeht und ihr immer wieder gute Einfälle habt, die euch weiterhelfen.

Vor allem wünschen wir euch, dass eure guten Freunde euch nie allein lassen.

Tante und Onkel gemeinsam:

Wir versprechen euch schon mal, da zu sein, wenn ihr uns braucht.

Alles erdenklich Gute wünschen wir Euch!

Onkel: Lasst uns das Glas heben und anstoßen auf Inge und Sven

Weiter zu > Großmutter: Der Traum vom Glück

> zum Seitenanfang

Grafiken für Ihre Drucksachen

CD-Grafiken Trauung Gestalten Sie Ihre Einladungen, Tischkärtchen, Menükarten, Kirchenblättchen u.a.

Ich biete Ihnen die dazu nötigen Motive, Bilder und Grafiken.

> Grafiken


 
 

 

Der Traum vom Glück

Großmutter oder Großvater der Braut oder des Bräutigams reden

Liebe Inga, lieber Benny!
Heute habt Ihr "Ja" zueinander gesagt. Ihr blickt miteinander nach vorn, auf euer gemeinsames Leben. Ihr schaut auf Eure Träume vom Glück zu zweit. 

Ich bin ja nun hier eine der ältesten Personen. Als alter Mensch blickt man viel zurück, fast nur noch. Eure Liebe aber beflügelt mich, heute auch mal wieder in die Zukunft schauen. Ich blicke ganz weit nach vorn. Und ich habe da auch einen Traum. Ich träume davon, dass Ihr in 25 und in 50 Jahren hier wieder miteinander feiert - Euer Glück feiert. 

Ich bin dann sicherlich nicht mehr hier dabei. Das wäre zu komisch, wenn es anders wäre. Aber ich werde von weit oben zuschauen und Euch liebe Grüße zurufen. Für den Fall, dass Ihr mich dann nicht hört, möchte ich Euch jetzt schon sagen, dass ich dann wieder zurück blicken werde, auf Euer Leben. Da habe ich einen Überblick auf jedes Jahr Eurer Liebe und Eures Glücks. Und ich werde ganz selig sein. 

Also, verderbt mir den Spaß nicht. Seid lieb zueinander! Denn ich wünsche so sehr, dass mein Traum in Erfüllung geht.

Wir alle hier geben Euch viele gute Wünsche mit auf den Weg.  Denn Zukunft braucht gute Wünsche. 

Alles erdenklich Gute Euch beiden!

Weiter zu >  Großeltern: Schenkt uns ein Urenkelchen

> zum Seitenanfang

   

 

... dass man mir einen Urenkel schenkt

Oma oder Opa des Brautpaares

Liebe Inga, lieber Benny!

Ein alter Spruch zur Hochzeit lautet: 
"Auch die Großmama sitzt hier heut am Tisch. Bei diesem Fest wird sie wieder jung und frisch. Das liegt daran, weil sie denkt, dass man ihr einen Urenkel schenkt, möglichst schon im nächsten Jahr, drum tut Euer Bestes, liebes Hochzeitspaar." 

Da muss ich nicht viel hinzufügen. Ich will nur sagen: Ja, dieses Fest macht auch mich sehr glücklich. Und was das Urenkelchen angeht - ja, das wäre schon sehr schön. Aber lasst euch diesbezüglich mal keinen Stress machen. Es muss ja noch nicht im nächsten Jahr sein. 

Aber macht bitte nicht zu lange, sonst muss ich ja von da oben zuschauen, wie er oder sie die ersten Schritte tut. Und ich würde meinem Urenkelchen gern noch erzählen, was für ein kleiner Lausbub sein Vater mal war (was für ein liebes kleines Mädchen seine Mutter mal war).

Also, ich jedenfalls habe voll Verständnis dafür, wenn Ihr heute nicht die ganze Nacht hier mitfeiert. Geht ruhig schon ein bisschen eher und genießt Eure Hochzeitsnacht.

Alles erdenklich gute wünsche ich Euch und mir.

Auf Euer Wohl!

   

Das schöne, preiswerte Give away zur Hochzeit 
Eine Schutzengelkarte zur Erinnerung und ...

... backen Sie Plätzchen in Herzform, Sternform oder Engelform. Einige der Plätzchen werden in einer Zellophantüte an eine Engelkarte geheftet. In die Engelkarte schreiben Sie einen Gruß. Die Engelkarte steckt im Umschlag, sodass jeder Gast überrascht sein kann, welchen Engel er mitnehmen kann - einen Liebesengel, einen Glücksengel, einen Wunschengel, einen Mutengel oder ... oder ...

Preiswerte Engelkarten und dazu Texte, die Sie in die Karten schreiben bzw. kleben können, finden Sie da auf unserer Seite >  Hochzeit-Trauung.de / Engelkarten

... und was man sonst noch mit den Engelkarten machen kann.

 

Allgemein Informationen über die "Rede des Brautvaters"
(der Brautmutter und der Eltern des Bräutigams)
finden Sie unter 2 MONATE / Reden / Brautvater

> zum Seitenanfang

 

© Dipl.-Päd., Pfarrer Frank Maibaum        http://www.frank-maibaum.de       Stand: 23.02.2014