hochzeitsfluesterer.de

Spiele Übersicht«  TanzSpiele«  TanzSpiele 2  »GeldSpiele  »RateSpiele  »Qiuzfragen

Tanzspiele Seite 2

6) Der wandernde Hut
7) Apfelsinentanz
8) Hochzeits-Jerusalem-Reise
9) Pack dir den Schwanz
10) Hand in Hand - Bein an Bein
11) Flossentanz
12) Die Flasche entscheidet
Tanzspiele Seite 1

Der wandernde Hut!

Das benötigen Sie für dieses Spiel:

• Einen Hut

"Doof" mit Hut

Zu diesem Tanzspiel werden Paare auf die Tanzfläche gebeten. Die Tanzfläche darf gern ganz gefüllt sein.

Der Hut wird weiter gereicht.

Die Musik setzt ein; und der Spielleiter setzt einer Dame bzw. einem Herrn einen Hut auf den Kopf. Dieser muss sofort weiter - auf einen anderen Kopf - gesetzt werden, jedenfalls, bevor die Musik stoppt.

"Dick" mit HutDie Musik stoppt.

Das Paar, bei dem sich der Hut im Augenblick des Aussetzens der Musik befindet, setzt ebenso aus – mit dem Tanzen. In dieser Weise geht es weiter.

Bei jedem Stopp der Musik scheidet das Paar aus, das den Hut nicht schnell genug weiter setzen konnte. Schließlich bleibt das Siegerpaar übrig.

Apfelsinentanz

Das benötigen Sie für dieses Spiel:

• Für jedes Tanzpaar eine Apfelsine oder einen Tennisball oder einen Luftballon oder eine Kartoffel

Zu diesem Tanzspiel sollten nicht zu viele Paare auf der Tanzfläche sein. Etwa fünf Paare sind eine gute Zahl.

Die Tanzpaare erhalten je eine Apfelsine, nehmen Tanzhaltung ein und platzieren die Apfelsine an der Stirn zwischen sich. Den "Hochzeitswalzer", mit dem das Hochzeitspaar den Tanzreigen eröffnete, tanzen diese Paare nun, während Sie die Apfelsine zwischen sich nur mit ihrer Stirn halten.

Verliert ein Paar die Frucht, scheidet es aus. Ist nur noch ein Tanzpaar auf der Fläche, tanzt dieses nun einen Ehrentanz ohne die hinderliche Apfelsine.

Als "Apfelsinentanz" ist dieses Tanzspiel bekannt geworden; doch statt dieser Frucht kann auch ein Tennisball oder eine saubere Kartoffel genommen werden.

Pack dir den Schwanz!

Diese Utensilien benötigen Sie für dieses Spiel:

• Gar nichts - Nur Lust an Tanz und Bewegung!

Dies ist ein "Reihentanz", also eine Polonaise. 

Hierbei sammeln Braut und Bräutigam zwischen sich "Mittänzer" oder besser "Mitläufer".

Die Braut führt die Schlange an – ihr frisch angetrauter bleibt am Ende.

So schreitet man im langsamen ¾ Takt durch den Saal. Hat man eine Reihe von Gästen zum Mitmachen bewegt, beginnt erst der Spaß erst richtig.

Jetzt versucht die Braut den Schwanz der Schlage - also ihren Liebsten - zu packen. Das geschieht weiter im Tanzschritt und natürlich darf die Schlage dabei nicht auseinanderreißen. Die Musik wird schneller und schneller.

Hand in Hand - Bein an Bein!

Diese Gegenstände benötigen Sie für das Spiel:

• Fünf Schals

Jetzt können wieder nur einige Paare mitspielen. Wenn ca. fünf Paare mitwirken, ist das schon genug. (Hat man mehrere Tanzwillige, so kann man weitere Durchgänge anbieten und die jeweiligen Sieger dann gegeneinander antreten lassen.)

Das linke Bein des Herren wird mit dem rechten seiner Tanzpartnerin zusammengebunden (mit einem Schal, Tuch oder einem flachem, breitem Band). In dieser Weise verbunden müssen sie nun tanzen. (Vielleicht macht das Hochzeitspaar es vor.) Nun können die Paare gegeneinander antreten. "Wer harmoniert am Besten?"

Bei diesem hochzeitlichen Tanzwettbewerb, versucht man nun, von einer Seite des Saals zur anderen zu tanzen.

"Tanzen sagte ich, nicht gehen oder humpeln!"

Gewonnen hat das Paar, das zuerst die Tanzfläche durchquert hat.

 

Flossentanz

Zwei Paare tanzen mit Schwimmflossen an den Füßen nach schneller Musik.

Das Paar mit dem meisten Applaus gewinnt.

Vielleicht macht das Brautpaar vor, wie es geht.

Die Flasche entscheidet bei den Hochzeitsspielen!

 Liegende Flasche

Diese Utensilien brauchen Sie für das Spiel:

• Eine Flasche - leer oder gefüllt

Am Polterabend oder beim Hochzeitsfest müssen für manche Spiele Entscheidungen getroffen werden. Solche Entscheidungen sind z.B.:

Natürlich könnte der Spielleiter einfach die Entscheidungen treffen. Doch da werden manche Gäste argwöhnisch und fragen "Warum gerade wir?" bzw. "Warum gerade ich?" oder "Warum nicht ich?"

Besser ist es, solche Entscheidungen vom Zufall bzw. vom unparteiischen "Orakel" bestimmen zu lassen.

Legen Sie eine Falsche in die Mitte, lassen Sie diese drehen; auf wen der Flaschenhals dann zeigt, ist auserwählt.

Zurück:

Tanzspiele - Seite 1

Weiter:

Geldspiele für die Hochzeitskasse