hochzeitsfluesterer.de

10 Monate Checkliste  »Planungsparty

Erste Checkliste - 10 Monate vorher

Zehn Monate vor Ihrem Hochzeitstermin müssen Sie bereits einige Punkte für die Planung in Angriff nehmen.

1) Liste anlegen

Die ersten Punkte auf der Planungsliste - mit Links zu mehr Hinweisen:

Jetzt sollte das Brautpaar spätestens die Termine festlegen: für Standesamt, Kirche oder freie Trauzeremonie, Hochzeitsfeier. Bei der Suche nach den Terminen für die Hochzeitsfeierlichkeiten gibt es viel zu berücksichtigen. Hier sind Hinweise:

✅ Hochzeitstermin festlegen

Verbindlich anmelden - mit allen Unterlagen - können Sie im Standesamt Ihren Hochzeitstermin erst sechs Monate vorher. Aber Sie müssen für Ihre Planungen jetzt schon die Sicherheit haben, dass Ihr Wunschtermin möglich ist. Also prüfen Sie jetzt schon die Terminmöglichkeit in Ihrem zuständigen Standesamt. Hier steht, wo und wie das geht:

✅ Standesamt prüfen

Falls Sie kirchlich heiraten, so sollten Sie jetzt schon Kontakt mit der Kirchengemeinde aufnehmen. Viele Paare melden sich schon ein Jahr vor dem gewünschten Termin bei ihrem Geistlichen. Sollten Sie eine freie Trauzeremonie planen, so ist einer der ersten Erledigungspunkte die Suche nach einem freien Redner bzw. einer freien Rednerin.

✅ Kirchliche Anmeldung

Erste Ideen, wie Sie feiern möchten, haben Sie sicherlich schon. Die Möglichkeiten gehen von einer kleinen Feier - beschränkt auf einen Sektempfang - über die Polterhochzeit bis zur rauschenden Märchenhochzeit. Da sehen Sie einige Beispiele und Anregungen:

✅ Wie wollen wir feiern

Bei der Frage nach dem "Wo heiraten?" geht es darum, das Standesamt, die Hochzeitskirche (den Platz für die freie Trauzeremonie) und den Ort der Hochzeitsfeier festzulegen. Hier steht, was Sie dazu wissen sollten.

✅ Wo wollen wir feiern

Auf Hochzeitsmärkten und Hochzeitsmessen stellen sich zahlreiche Hochzeitsgeschäfte und Dienstleister vor. Auch Tipps und Anregungen findet man dort. Man kann sich mit anderen zukünftigen Hochzeitspaaren austauschen. Das sollten Sie beim Besuch von Hochzeitsmessen beachten:

✅ Hochzeitsmessen

Einen Kostenplan werden Sie während der gesamten Vorbereitung Ihrer Hochzeitsfeierlichkeiten im Blick haben müssen. Hier sind Vorlagen - von der ersten Kostenübersicht bis zur fertigen Kostenaufstellung. Da finden Sie auch zahlreiche Tipps, die Hochzeitskosten zu reduzieren:

✅ Kostenplan

Brautpaare planen und erledigen viel zu viel allein! Dabei gibt es doch viele Menschen, die gerne mitdenken, Ideen einbringen und konkret mit anfassen. Vielleicht veranstalten Sie schon zu Beginn der Planungen eine kleine Planungsparty, bei der Sie Mitstreiter finden. Hier steht, was Sie bedenken müssen und wie Sie Helfer motivieren:

✅ Helfer finden

Wie die Liste der Kosten, so erweitert und verändert sich auch die Gästeliste ständig. Sie müssen die Übersicht über die zu erwartenden Hochzeitsgäste bis zuletzt im Blick haben. Die Sammlung der Namen beginnen Sie so:

Gästeliste aufstellen

Vielleicht suchen Sie für die Hochzeitsfeier eine besondere Attraktion. Das können Musiker, Sänger, Zauberer oder Jongleure sein, so finden Sie hier einige Ratschläge für die Suche und Entscheidung:

✅ Attraktionen

Zu einer traditionellen, festlichen Hochzeitsfeier gehört der Eröffnungstanz des Brautpaares. Dieser Hochzeitstanz ist traditionell ein Wiener-Walzer. Doch auch jeder andere Tanz ist möglich - wichtig nur, dass er Freude ausstrahlt. Damit das zukünftige Brautpaar jetzt schon beginnen kann, den Tanz zu üben, sind hier zahlreiche Musikvorschläge mit Hörproben und Downloadmöglichkeiten:

✅ Eröffnungstanz

Soll es nach der Trauung auf Hochzeitsreise gehen, dann sehen Sie hier, was Sie jetzt schon - zu Beginn Ihrer Hochzeitsplanungen - auch dazu bedenken sollten:

✅ Hochzeitsreise

 

2) Hochzeits-Planungsordner

Zehn Monate vor Ihrem Hochzeitstermin müssen Sie bereits einige Punkte für die Planung in Angriff nehmen. Sie finden hier auf der Website hochzeitsfluesterer.de alle Informationen, die Sie für eine gute, perfekte Hochzeitsplanung benötigen. Mehrere Checklisten geben Ihnen den Überblick über alle Aufgaben, die Braut und Bräutigam nach und nach erledigen müssen.

Ohne Ordnung und ohne Hochzeitsordner klappt die Planung Ihrer Hochzeit nicht!

Sammeln Sie zunächst alle Punkte, die es bis zur Hochzeit zu erledigen gilt. Orientieren Sie sich dabei an den Punkten, die Sie in unserer Themenübersicht / Sitemap finden. Ergänzen Sie die Punkte oder streichen Sie die, die für Sie nicht in Frage kommen.

Legen Sie einen großformatigen Ringordner (DIN A4) an. Für jeden Punkt heften Sie schon mal mindestens ein Blatt in Ihren Hochzeitsordner.

Legen Sie vorn im Ordner eine Inhaltsübersicht mit allen Punkten an. Dieses Register hilft Ihnen, jeden Abschnitt schnell aufzufinden. Vielleicht ordnen Sie die Punkte nach der Zeit, die noch bis zum Termin verbleibt (wie ich es in der Sitemap oben vorgemacht habe).

Wenn Sie zu jedem Punkt noch eine Klarsichthülle einheften, so haben Sie Platz gleich auch Urkunden, Zettelchen, Notizen, Quittungen an die richtige Stelle zu schieben.

 

3) "Mitstreiter" suchen

Planen Sie nicht allein! Sie brauchen von Beginn an Helfer und Menschen, mit denen Sie Ihre Ideen durchsprechen! Sobald Sie eine Liste erstellt haben, wer Ihnen bei der Planung des Hochzeitsfestes helfen kann, veranstalten Sie eine Planungsparty. Mehr dazu und einen Einladungsbrief zur Party finden Sie auf der nächsten Seite!