hochzeitsfluesterer.de

»Termin  Mottohochzeit  »Wie heiraten »Wo feiern  »Gästeliste anlegen  »Kostenplanung  »Hochzeitshelfer  »Schönste Hochzeitstänze

Eine Mottohochzeit feiern

Stellt eure Hochzeit unter ein bestimmtes Thema! Ein Motto fördert den Wow-Effekt und trägt dazu bei, dass das Fest unvergesslich wird. Wenn ihr es perfekt macht, zieht sich das Motto wie ein roter Faden durch durch die gesamten Hochzeitsfeierlichkeiten - von der Einladung über die Trauzeremonie, den Hochzeitsempfang bis zur Danksagung. Das erleichtert auch die Planung. Denn für Dresscode, wie auch Kleidung des Paares, für die Dekoration und die Location habt ihr mit dem Motto eine klare Linie. Wir haben hier einige Ideen gesammelt.

Eine Strandhochzeit

Eine Strandhochzeit wird vom Wasser bestimmt: dem Strand eines Sees, Flusses, Ozeans oder Meeres. Dinge aus dem Meer, wie Seesterne, Muscheln, Korallen, Strandgut, Sand, leichte Netze und Tüll mit tropischen Blumen können zur Dekoration verwendet werden - draußen am Strand wie auch drinnen auf den Tischen und an den Wänden. Auf Blau und Lila (für Meer und Himmel) mit weißen und gelben Tupfern (für Wolken, Gischt und Sand) solltet ihr farblich den Schwerpunkt legen.

Sand ist das wichtigste Element der Strandhochzeit; doch dieses Motto lässt sich auch verwirklichen, wenn kein Strand vorhanden ist. Selbst in den eigenen Garten lässt sich schnell und leicht ein Strand "hinzaubern". Statt den Sand in kleinen Säcken im Baumarkt zu kaufen, ist es einfacher und preiswerter, einen Kubikmeter Feinsand, Spielsand oder feinem Kies vom nächsten Baustoffhandel bringen zu lassen. Erkundigt euch vor Ort.

Die Gäste können in leichter Strandkleidung erscheinen und dann entspannt an einem Cocktail nippen, während im Hintergrund Reggaemusik für Stimmung sorgt. Das wird eine lockere Hochzeitsfeier.

Auf Bildern und in Filmen sieht man oft, dass Paare sich am Strand vor einem Trautisch oder gar Altar das Ja-Wort geben. Das geht nur im Rahmen einer freien Trauung, hat also nur symbolische Bedeutung. Weder Standesbeamte noch Geistliche dürfen in diesem Rahmen eine gültige Trauung vollziehen. Doch es gibt an Nord- und Ostsee einige Möglichkeiten einer strandnahen standesamtlichen Trauung. Das geht z. B. in einem Zelt am Südstrand der Insel Fehmarn, auf der Seebrücke des Ostseebads Sellin oder im Kieler Leuchtturm. Habt Ihr einen solchen Wunsch, so erkundigt euch am besten im Tourismusbüro des gewünschten Ortes.

 

Eine Märchenhochzeit

Hochzeitskutsche

Jede Hochzeit hat etwas romantisch märchenhaftes. Eine Hochzeit unter dem Motto "Märchen" hebt diesen Aspekt besonders hervor. Das Brautpaar tritt als Prinz und Prinzessin auf. Eine Pferdekutsche, mit Strass besetzte Ballkleider, klassische Orchestermusik oder entsprechende Disney-Songs gehören ebenso dazu. Weiße Tauben, pompös gekleidete Brautjungfern, der rote Teppich ins Schlosshotel, können das Bild noch abrunden. Der Brauttanz ist dann natürlich ein Wienerwalzer, den ihr vorher einüben solltet.

Bezüglich des Brautkleides bedarf es keiner speziellen Überlegungen, denn ein Brautkleid ist sowieso märchenhaft. Der Haarschmuck kann das märchenhafte noch betonen; da passt gut ein Diadem, ein Haarkranz, Brautkranz, eine Brautkrone oder ein Haarkamm. Im Sommer kommt ein Sonnenschirm aus Spitze bzw. ein Fächer hinzu.

Der Bräutigam trägt etwas aus vergangenen Zeiten. Schaut selbst unter Stichworten wie Gehrock, Longjacket, Zylinder, Kummerbund, Knopflochsträußchen. All diese Begriffe erklären wir auf einer extra Seite zur Kleidung des Bräutigams.

verschnörkelter grossbuchstabe SStichworte zur Dekoration: Äpfel / Handspiegel / Kelche / Speisekarte als kleines Märchenbuch / Rosen / Tauben. Die Einladung kann mit Abbildunben von Pferd und Kutsche oder dornigen Rosen verziert sein.

Auf den Drucksachen, von der Einladung über die Tischkärtchen und Speisekarten bis zur Danksagung, machen sich verschnörkelte Buchstaben gut. Auf einer extra Seite haben wir die Zierbuchstaben von A bis Z zum downloaden gesammelt.

Wie bei jeder Mottohochzeit wird das Thema mit der Einladung (besser schon mit der Save-the-Date Nachricht) bekannt gegeben. Da könnt ihr unter Dresscode einfach "Märchenhaft" angeben und jeder Gast wird sich selbst ein Märchen aussuchen. Ihr könnt euch aber auch auf ein bestimmtes Märchen beschränken. Der Romantik wegen ist es am besten ein Märchen, in dem ein Schloss vorkommt. Bei Märchen denkt man an die Brüder Grimm, doch auch moderne Märchen wie Harry Potter passen zum Motto.

Sind Kinder dabei, so ist es schön, wenn eine Person eingeplant wird, die ihnen Märchen vorliest.

Viele Burgen und Schlösser bieten die Möglichkeit der standesamtlichen Trauung. Oft ist auch eine Schlosskapelle angegliedert, sodass kirchliche Trauungen im Schloss möglich sind. Aber auch ohne diese Möglichkeiten bieten sich Burgen und Schlösser als Location an.

 

Eine Wiesn Hochzeit / Trachtenhochzeit

Dirndl-Brautkleid

Im Süden Deutschlands (insbesondere in ländlichen Regionen) und im Norden Österreichs ist es nicht ungewöhnlich, dass Brautpaar und Gäste in Tracht erscheinen - nicht nur zur Oktoberfestzeit. Doch auch in den übrigen Regionen unseres Landes, bis hinauf in den Norden Deutschlands, wird gern mal eine Wiesn-Hochzeit gefeiert. Die Wiesn ist überall und darf nicht nur in Bayern als Thema genommen werden.

Mit dem Hinweis in der Hochzeitseinladung auf das Motto "Wiesn Hochzeit" bzw. "Oktoberfest" ist auch der Dresscode klar. Die Braut wird im Dirndl heiraten, der Bräutigam in Lederhose. Die Gäste werden ebenso in Tracht erscheinen. Die Kellner sind natürlich auch entsprechend gekleidet. Für so eine Gaudi schaffen sich Brautpaar und Gäste gern Dirndl und Lederhosen an, die man ja immer wieder mal nutzen kann. Vielleicht lädt man Trauzeugen und Brautjungfern zur gemeinsamen Fahrt zum nächsten Oktoberfest ein.

Die Verköstigung ist klar: Es gibt Weißwurst und Brez´n und das Bier im Krug darf nicht fehlen. Vielleicht können Braut und Bräutigam ein Fässchen anstechen: "O'zapft is". Das Anstechen des Fasses darf gern an die Stelle des Tortenanschnitts treten. In jeder Location kann man so feiern; doch besonders schön ist, wenn man ein zünftiges Brauhaus findet - die gibt es ja mittlerweile in jeder Region. Als Musik wird - neben anderen Musikrichtungen - auch bayrische Blasmusik erklingen. Der Hochzeitstanz muss zum Motto passen. Da bietet sich der Zillertaler Hochzeitsmarsch an:

 

Gartenhochzeit

Frühling und Sommer sind die perfekte Jahreszeit für eine Hochzeit zum Thema Garten. Die Feier kann in einem Gewächshaus, in einem Park, in einem Pavillon oder in einem botanischen Garten stattfinden. Auch Hochzeiten im eigenen Garten sind eine gute Idee.

Schmetterlinge, Blumen und viel Grün stehen im Mittelpunkt dieses Themas. Vintage- oder viktorianische Elemente kann man gern hinzufügen. Es bietet sich an, für die Feier unter freiem Himmel eine Alternative parat zu haben, etwa eine Überdachung oder Ähnliches. Es kann nicht schaden, wenn man einen Tanzboden aufbauen lässt, damit niemand mit seinen Tanzschuhen in der Wiese stecken bleibt.

 

Rustikales Landhaus - Country Hochzeit

Eine rustikale Hochzeit könnt ihr überall feiern, auch wenn ihr nicht auf einem Bauernhof lebt. Vielleicht gibt es ein Landgasthaus oder eine Festscheune in eurer Nähe, dann bietet sich die Country bzw. Western Hochzeit an. Da ist es besonders wichtig, dass das Motto in der Einladung steht. Denn die Gäste müssen sich bezüglich der Kleidung darauf einstellen. Man weiß dann, dass man in Cowboystiefeln, Holzfällerhemden und Hüten gut gekleidet ist.

Ein Country-BBQ bietet sich an. Ansonsten gilt für die Speisen (ähnlich wie für die Polterhochzeit): Spanferkel passt gut hin, auch ein gekochter Schinken, das Kassler-Kotelett sowie regionale Küche und saisonale "Köstlichkeiten" wie Grünkohl mit Wurst. Eine deftige gehaltvolle Suppe mit frischem Brot dazu macht sich auch sehr gut. Das Bier kommt vom Fass und über eine echte, gute Bowle freuen sich die Gäste sicherlich auch.

Natürlich kann alles im Country-Chic dekoriert sein: Rustikale Stoffe, Leder und Spitze bilden einen schönen Kontrast. Jede rustikale Hochzeit braucht Country-Musik, damit die Gäste zusammen den Line Dance tanzen können. Wer es noch nicht kann, der lernt es an diesem Tag, es ist einfach und macht riesigen Spaß. Haltet Ausschau nach einem Line-Dance-Gruppe in eurer Nähe, sicherlich kommt gern eine Abordnung, die einen Showtanz macht und den Gästen das Tanzen lehrt.

Als Gastgeschenke eignen sich Hufeisen, die als Glücksbringer zu Hause aufgehängt werden können. Übrigens hängt man die Eisen immer mit der Öffnung nach unten, damit das Glück über den Bewohnern ausgeschüttet wird.

 

Eine Feiertagshochzeit

Liegt das Hochzeitsfest in der Nähe eines großen Feiertags, so könnt ihr das Thema des Feiertags zum Hochzeitsthema machen. Hochzeiten mit Weihnachtsmotiven, Hochzeiten mit Valentinstagsthemen und Hochzeiten mit Halloween sind häufig verwendete Feiertagsthemen. Das liefert gleich eine ganze Armada an Dekorationsideen und farblichen Inspirationen.

 

Eine Jahreszeitenhochzeit

Bei jeder Hochzeit gibt es eine Jahreszeit, doch meist wird sie einfach als gegeben hingenommen. Die meisten Paare wollen im Sommer heiraten, weil sie auf schönes Wetter und eine entspannte Zeit hoffen. Das ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit, heiraten ist zu jeder Jahreszeit schön. Inspiration gefällig?

Winterhochzeit - Ein Hochzeitsthema im Winterwunderland kann Schneeflocken, Schneemänner oder sogar Eislaufen umfassen.

Frühlingshochzeit - Vögel, Gärten, Blumen und wie Gänseblümchen, Löwenzahn und Tulpen können in eine Frühlingshochzeit integriert werden.

Sommerhochzeit - Sommerhochzeiten bieten lebendige Farben und enthalten häufig Ideen zum Thema Strand oder sogar Meer.

Herbsthochzeit - Das Thema umfasst häufig Herbstblätter, die Erntezeit und Kürbisse. Warme und satte Farben prägen die Stimmung.

 

Eine historische Hochzeit

Vielleicht habt ihr das Gefühl, in der falschen Zeit geboren zu sein. Wenn ja, so macht doch eure historische Lieblingsperiode zum Hochzeitsthema. Nostalgische Brautkleider aus den 1940er Jahren und köstliche Abendessen mit Wellington-Rindfleisch und Kartoffelpüree könnten dann genau das Richtige sein. Vintage ist wirklich alles von vor 50 bis 100 Jahren, sodass selbst die Retro 1960er-Jahre ein fantastisches Thema für die Hochzeit sein können! Wie wäre es mit den Roaring 20ies als Motto? Opulenz ist hier der Schlüssel, wobei Gold und Blau im Mittelpunkt stehen. Plant Federakzente fürs Dekor, Jazzmusik und viele Cocktails, um die Gäste glücklich zu machen. Flapper-Kleidung wird an jedem weiblichen Gast auf der Party großartig aussehen. Ladet eine Tanzlehrerin ein, die den Gästen beibrint, mit den Hintern zu wackeln.

 

Das bedenkt bitte noch!

Man kann die Mottohochzeit, wie die Hochzeit am Strand oder auf einer entfernten Burg, mit der kirchlichen oder standesamtlichen Trauung verbinden. Die meisten Standesämter haben sogenannte Ambiente-Trauorte eingerichtet, also in Burgen und Schlössern, in Strandhäusern und auch auf Schiffen. Zunächst muss man sich aber ans heimische Standesamt wenden, denn dort wird das Familienbuch geführt, in das die Eheschließung eingetragen wird. Ähnlich verhält es sich, wenn man die kirchliche Trauung in einer auswärtigen Kirche plant. In vielen Schlössern und Burgen gibt es Kapellen, in denen kirchliche Trauungen möglich sind. Natürlich gibt es auch Kirchen in Strandnähe. Die Kapellen und Kirchen unterstehen jeweils einer Kirchengemeinde, bei der man nachfragen kann. Doch zuvor (wie bei der standesamtlichen Trauung) wendet man sich an die Geistlichen der Heimatgemeinde. Diese können an eine auswärtige Gemeinde "überweisen".

Bildnachweis: Strandhochzeit = Pixabay / Trachtenhochzeit & Feiertagshochzeit = hochzeitsfluesterer.de

Weiter:

»Wie heiraten

»Wo feiern

»Gästeliste anlegen