hochzeitsfluesterer.de

MakeUp 1«  MakeUp 2  »MakeUp 3  »Brautstrauß  »Brauttasche Notfallset  »Liebeserklärungen  »Treuegelübde  »Liebe ist ...  »Standesamt

So ist die Braut richtig schön II

Allgemein

Gesamteindruck des Gesichts

Brautfrisur

Augen schminken

Lippen / Mund / Zähne

Arme, Hände, Finger

Beine und Füße

Sugaring

Klar, Schönheit entsteht nicht durch Creme, Puder und Lippenstift. Aufgabe der Kosmetik und des Schminkens ist es, die natürliche Schönheit eines Menschen hervorzuheben, leider werden dabei oft Fehler gemacht. Wie sich diese vermeiden lassen, lesen Sie hier:

 

Wenn das Haar nicht richtig liegt

 

13. Die Frisur wirkt steif und fest

Kamm und SchereHaare sind ein besonderes Problemfeld. Ja ich habe schon auf Bräute gewartet, weil die Frisur nicht sitzen wollte. Und dann sieht man doch immer mal Bräute, deren Harre zu steif sitzen und somit zu streng wirken.

HinweispfeilGehen Sie mit Haarspray sparsam um und halten Sie beim aufsprühen genügend Entfernung ein (mindestens 20 Zentimeter). Vermeiden Sie zu viel Spray aus Angst, Ihre Haare könnten nicht sitzen oder auf der Hochzeitskutsche zerzausen.

Falls Sie die Haare zur Hochzeitsfeier schneiden lassen, so tun Sie das jedenfalls einige Tage vorher. Die Haare brauchen nach einem Schnitt Zeit, sich wieder natürlich zu entfalten.

 

14. Die Haare wehen zerzaust im Wind

Bräute tragen gern eine Hochsteckfrisur, denn da können ruhig einige Strähnen locker liegen und im Wind wehen. Hochgesteckte Haare tun sich auch gut unter einem Schleier.

HinweispfeilPrüfen Sie frühzeitig, ob Ihre Haare besser liegen, wenn Sie sie schon am Vortag waschen.

 

15. Blumen welken im Haar

Ja, manchmal sieht man Blumen im Haar, die ihre Köpfchen traurig hängen lassen. Das hat dann gar nicht den lockeren, jugendlichen, beschwingten Effekt, den man sich wünscht.

HinweispfeilSpielen Sie mit dem Gedanken, Blüten ins Haar zu stecken oder Blumen in einen Haarkranz zu flechten, so muss dieses Vorhaben besonders gut durchdacht sein. Lassen Sie sich beraten, welche Blüten stundenlang durchhalten. Orchideen oder Schleierkraut empfehlen Floristen.

Ich habe auch schon miterlebt, dass eine Brautjungfer frische Pflanzen bereit hielt und die Blumen, Blüten bzw. Gräser im Haar der Braut auswechselte. Das hat schon einen gewissen Überraschungseffekt, wenn auf diese Weise empfindliche Blüten am Nachmittag noch so frisch sind wie am Morgen.

P.S. Beachten Sie auch unsere Ratschläge zu Extensions

 

Unser bester Tipp

Die schönsten Texte zur Gestaltung der Trauung - 120 Seiten / 9,95 €
Liebeserklärungen, Fürbitten, Trauversprechen, Segenswünsche, Texte zur Hochzeitskerze & zum Tortenanschnitt, Lesungen, Trausprüche u. v. m.

Blick ins Buch:

Buch: Ja - weil ich dich liebe!

Bei Amazon ansehen:

Ja - weil ich dich liebe !

Bei Thalia / Mayersche:

Ja - weil ich dich liebe !

 

Fehler beim Schminken der Augenpartie

 

16. Zu dunkel geschminkte Augenränder

Augelider-schminken Dunkle Ränder unter den Augen sehen natürlich nicht gut aus. Seltsamerweise sieht man manchmal wirklich Bräute, denen die Augen so geschminkt wurden. Das soll wohl geheimnisvoll wirken. Na ja, für einen Diskobesuch oder für den Junggesellinnenabschied mag das in Ordnung sein, doch nicht für die standesamtliche Trauung, nicht für die Kirche, nicht für das Fest am Hochzeitsabend.

HinweispfeilFrisch, hell, natürlich und offen soll der Bereich um die Augen herum wirken. Zurückhaltend auch, denn die Augen sollen der Mittelpunkt sein. Entsprechend wird geschminkt.

 

17. Ringe unter den Augen!

Mangelnder Schlaf und zu wenig Entspannung bewirken dunkle, abgeschlaffte Augenränder und geschwollene Tränensäcke. Das weiß man; und doch gelingt es im Vorbereitungsstress auf die Hochzeit oft nicht, früh ins Bett zu kommen.

HinweispfeilAuf reichlich Schlaf müssen Sie unbedingt bestehen! Beginnen Sie schon einige Tage vorher mit Entspannung, mit Schlaf und damit, sich zu pflegen.

Den Polterabend veranstalten Sie jedenfalls nicht an den Tagen unmittelbar vor der Hochzeit. Sollte sich ein so naher Polterabend nicht vermeiden lassen, so verlassen Sie die Feier frühzeitig.

Nein, Sie müssen nicht bis zum frühen Morgen bleiben, bis am frühen Morgen die letzten Gäste den Polterabend verlassen. Auch bei anderen Verpflichtungen an den Tagen vorher verabschieden Sie sich frühzeitig.

Achten Sie in der Woche vor der Hochzeit schon auf gesundes, nicht belastendes und Essen. Verzichten Sie da schon auf salzige Speisen; das entspannt Ihre Lymphen.

18. Rötungen an den Augenbrauen

Auge - Augenbrauen"Da habe ich mir die Augenbrauen doch am Tag vorher schon gezupft und heute sind diese Stellen plötzlich entzündlich gerötet. Das war noch nie so. Ich habe doch heilende Creme aufgetragen!" So habe ich das schon gehört. Klar, durch die besondere Situation des Hochzeitstages ist die Haut nicht so regenerierungsfähig und der Körper reagiert auch anders als sonst.

HinweispfeilAlso: Wenn Sie die Brauen zupfen, so Tage vorher. Sie tun das selbstverständlich nicht am Tag der Hochzeit im Rahmen des Schminkens, auch nicht, wenn die Kosmetikerin sagt: Das machen wir gleich mit.

 

19. Verwischtes Augen-Make-up

Das kennen Sie: Kommt einem etwas ins Auge, verliert man eine Träne oder wischt man versehentlich über die Augen, so verliert das Make-up schnell unschön die Form.

Hinweispfeil Sie benutzen Wasserfesten Eyeliner und wasserfeste Mascara. Wenn Sie den Augen mit Lidschatten Kontur geben, so tragen Sie diesen mit einem leicht feuchten Eyeliner Pinsel auf. Feucht hält besser.

 

20. Verklebte Wimpern

Auge Wimpern Wenn junge Mädchen, die noch keine Übung im Auftragen von Mascara haben oder die preiswertesten Produkte benutzen, so kann man nachsichtig sein, wenn Wimpern verklebt aussehen. Doch warum eine erwachsene Frau bei den Top-Kosmetikprodukten, die der Markt hergibt, mit Mascara überladene oder gar zusammenklebende Wimpern zur Schau trägt, kann ich nicht verstehen. Trotzdem sieht man das immer wieder.

HinweispfeilAuch hier gilt: Lassen Sie sich nicht durch die Besonderheit des Tages dazu bewegen, besonders viel Make-up zu dick aufzutragen. Mit der Wimperntusche sind Sie zurückhaltend.

Viel Mascara macht die Wimpern nicht schöner. Nicht nur, dass sie verkleben, die überflüssige Mascara krümelt schließlich auf Ihre Wangen und gar aufs Kleid.

Trennen Sie zusammenhaftende Wimpern und entfernen Sie überschüssigen Mascara mit einem Wimpernbürstchen.

Überlegen Sie, ob Sie sich die Wimpern frühzeitig färben lassen; das nimmt jedenfalls ein bisschen Schminkstress am großen Tag.

 

21. Augenlider treten zu sehr hervor und glänzen auf den Fotos

Auge - AugenlidManchmal werden die Augenlider zu sehr betont, in der irrigen Annahme, das würde die Augen hervorheben. Nein, kräftiger Liedschatten unterstützt die Augen nicht. Glänzt der Lidschatten im Blitzlicht, so nimmt er den Augen die Aussagekraft und dominiert schnell ungünstig den Gesamteindruck Gesichts.

HinweispfeilBleiben Sie mit dem Lidschatten farblich zurückhaltend, also keine dunklen Farben, denn Ihre Augen sollen der Mittelpunkt sein.

Achten Sie darauf, dass der Lidschatten nicht einen zu großen Kontrast zu ihrem Teint bildet. Weißen Lidschatten tragen Sie nur auf, wenn Sie einen sehr hellen Teint haben. Sind Sie etwas gebräunt, so greifen Sie zu einem Vanille-Ton, zu Beigegold oder Rosé.

Es entsteht ansonsten auch ein zu großer Kontrast zum hellen Brautkleid.

Bedenken Sie, dass Sie mit Blitzlicht fotografiert werden. Matter Lidschatten glänzt nicht so aufdringlich auf den Fotos.

 

Unschöne Lippen, Mund und Zähne

 

22. Spröde Lippen

Ihre Lippen sollten "sexy" wirken. Das bedeutet nicht, dass sie knallig rot sind, sondern zart, frisch und gut durchblutet.

Hinweispfeil roter Mund Massieren Sie Ihre Lippen täglich leicht mit einer mittelstarken Zahnbürste. Das belebt die Lippen und fördert die Durchblutung. Das tun Sie aber nicht am am Tag der Hochzeit. Sie beginnen damit schon Wochen vorher.

Nach dem "Bürsten" der Lippen massieren mit den Fingern etwas Lippenbalsam ein. Manche Experten sagen: Statt des Lippenbalsams saure Sahne aufzutragen, macht die Lippen rosig, weich und strahlend. Probieren Sie selbst, was Ihrem Mund gut tut.

 

23. Verschmierter Lippenstift

Lippenstift Auch das kann man beobachten: Die Lippen wirken im Vergleich zum übrigen Gesicht entweder zu schwach oder andererseits ist der Lippenstift verschmiert. Beides zerstört den Gesamteindruck eines ansonsten perfekt geschminkten Gesichts. Das geschieht leicht, wenn man sich zwar viel Zeit nimmt, das Gesicht kosmetisch gut zu behandeln und dann zu wenig Zeit für die Lippen aufwendet.

Hinweispfeil Die Lippen brauchen die gleiche Sorgfalt wie die gesamte Gesichtshaut.

Erst Feuchtigkeitscreme, dann das Make-up und dann die Lippen sanft abpudern. Überschüssige Farbe nehmen Sie mit einem Papiertuch ab, um dann eine zweite Schicht auftragen.

Im Laufe des Tages, im Standesamt, in der Kirche, zum Fototermin darf der Lippenstift gern kräftig sein. Zum Festessen tupft man ihn weitestgehend ab, trägt nur einen blassen Lippenstift oder nur einen Hauch auf.

Diese Zurückhaltung bezüglich des Lippenstifts beim Festessen hat seinen Grund darin, dass die Reste des Stiftes, die sich an den Trinkgläsern abdrücken, unschön aussehen. Um solche Abdrücke zu vermeiden, tupft man sich zusätzlich vor dem Trinken die Lippen ab - ggf. wiederholt.

P. S.: Nach den Regeln der Etikette dürfen Damen überall und jederzeit ihren Schminkspiegel zur Hand nehmen, um die ihre Lippen nachziehen. Das darf also die Braut (wie auch jeder andere weibliche Hochzeitsgast) selbst am Esstisch gern tun.

 

24. Die Lippen wirken zu aufdringlich

KusslippenManchmal treten die Lippen durch einen kräftigen Farbton zu sehr hervor. Warum schminkt man Lippen so? Sicherlich wirken kräftig rote Lippen sexy; man sieht es ja in der Natur: Rot lockt an. Auch wirken die Zähne im Kontrast zu den Lippen dann heller.

Hinweispfeil An diesem Tag wollen Sie doch niemanden mit sexy Lippen anlocken. Das haben Sie lange vorher getan, und dem "Opfer" Ihrer Anziehungskraft sagen Sie heute: Ja, nur Du und nur mit Dir! Dazu treten die Lippen zurück und fügen sich in den Gesamteindruck des Gesichts.

Die Lippen drücken am Hochzeitstag nicht aus, "Lass dich anlocken!", sondern sagen zart aber deutlich: "Ich komm zu dir und bleib bei Dir!"

Ihre natürliche Lippenfarbe wird hervorgehoben durch sanfte, zarte Töne.

 

25. Die Lippen sind zu unscheinbar

Zwei LippenAuch das kann man beobachten: Das Gesicht ist ausdrucksvoll geschminkt, doch die Lippen halten nicht mit. Es scheint, als ob man ihnen im Schminkprozess zu wenig Aufmerksamkeit schenkte oder sie zu wenig Zeit blieb.

Hinweispfeil Ja, die Lippen sollen nicht aufdringlich hervortreten. Doch das heißt nicht, dass man sie mal eben schnell anmalen kann, und fertig. Der Mund ist nur ein kleiner Teil im Gesicht, doch eigener, kosmetisch bedeutender Bereich, der ebenso viel Sorgfalt benötigt wie etwa die Augenpartie.

Sie geben den Lippen nicht durch das Auftragen von mehr oder dunklerem Lippenstift hervor. Ihre Bedeutung betonen Sie durch vorheriges Zeichnen einer Umrandung mittels eines Konturstifts. Nach dem Auftragen der Lippenfarbe malen Sie diese Kontur aus, mit mit einem Pinsel und derselben Farbe.

 

26. Rot des Lippenstifts auf den Zähnen

Das sieht besonders unschön aus: Spuren des Lippenstifts auf den Zähnen.

Hinweispfeil Klar, beim Schminken der Lippen sind Sie natürlich sorgsam und entfernen Farbspuren von den Zähnen gleich. Zudem entscheiden Sie sich auch bei den Lippen für anhaltende (long-lasting) Produkte.

Warum Sie kein kräftiges Rot auftragen, habe ich weiter oben schon erklärt. Dass es auf Zähnen besonders auffällig ist, spricht ebenso für Nudetöne und Rosétöne.

 

27. Unschöne Zähne

Das haben Sie doch sicherlich auch schon erlebt: Ein Mensch sieht beeindruckend gut aus; doch dann zerstört der Anblick seiner ungepflegten Zähne den positiven Eindruck. Das darf bei einer Braut gar nicht passieren. Die Zähne müssen mit dem positiven Gesamteindruck mithalten, sonst ist alle kosmetische Mühe umsonst.

Hinweispfeil Wie die gesamte Gesichtspflege, so kann auch die Zahnpflege nicht erst am Tag der Trauung beginnen. Selbst wenn Sie keine akuten Zahnprobleme haben, so besuchen jedenfalls schon Monate vorher den Zahnarzt. Sie lassen Zahnstein beseitigen und sich beraten, wie ihre Zähne hell und strahlend bleiben.

Versuchen Sie nicht, durch extra kräftigen, dunklen Lippenstift den Zähnen Kontrast zu schaffen, damit diese heller wirken.

Ob Sie Ihre Zähne zusätzlich aufhellen, ist voll Ihre Entscheidung. Auf mich wirken gebleichte Zähne manchmal unnatürlich. Um gelbe Zahnhälse zu vermeiden, müssen Zähne jedenfalls nicht derart behandelt sein.

Lassen Sie in den Wochen vor der Hochzeit noch einmal das gesamte Gebiss prüfen, damit Sie wissen, das bezüglich Ihrer Zähne alles in Ordnung ist. Plötzliche Zahnschmerzen am Hochzeitsmorgen sind mit das schlimmste, das der Braut (oder auch dem Bräutigam) passieren kann.

 

Arme, Hände und Finger

 

28. Raue Hände, spröde Nägel

Wenn man der Braut begrüßt und spürt eine raue Hand, die ganz und gar nicht zu der Erwartung passt, so ist das so enttäuschend, wie die schlechten Zähne im schönen Gesicht.

Hinweispfeil Beginnen Sie schon Wochen vor dem Hochzeitstermin, Ihre Hände zu Maniküren und besonders die Fingernägel zu pflegen.

Bürsten Sie Ihre Nägel mit eine mittelstarken Bürste, auch eine Zahnbürste eignet sich dazu. Cremen Sie sie mit Nagelcreme ein.

Die Nagelhaut lässt sich am besten zurückschieben, wenn vorher Nagelhautentferner Zeit hatte, die Nagelhäute geschmeidig zu machen. Schneiden Sie Nagelhäute nicht ab.

 

29. Zu betonte Fingernägel

Nagellack-auftragen Ein besonderes Design der Fingernägel, so schön dies ansonsten sein mag, ist zur Hochzeit so fehl am Platze, wie betörend rote Lippen es sind. Wenn man als Frau regelmäßig kreative Farbspiele auf die Nägel zaubern lässt, so mag man an diesem besonderen Tag nicht gern darauf verzichten.

Hinweispfeil Nein, unterliegen Sie der Versuchung nicht, mit farblich besonders gestalteten Fingernägeln beeindrucken zu wollen! Verzichten Sie mutig auf besonderes Nageldesign. Ihre Nägel sollten auch nicht kräftig rot, lila, blau oder dunkel sein.

Bezüglich der Fingernägel gilt, was ich schon zum Schminken der Augen und der Lippen sagte: Weniger ist mehr, Zurückhaltung ist hier für die Hochzeit angesagt.

Die Menschen sollen auf Sie als Gesamterscheinung blicken, insbesondere in Ihr Gesicht, nicht auf Ihre Nägel. Pastelltöne, rosa- oder beige sind empfehlenswert.

 

30. Fleckige Finger

Manchmal erkennt man an den Fingern einer Braut helle Streifen. Es sind die Stellen, an denen sie ansonsten Ringe trägt. Heute haben diese Ringe dem Ehering Platz gemacht.

Hinweispfeil Wenn Ihnen zur Hochzeit Ihr Liebster den Ehering anstecken wird, so werden Sie ohne irgendeinem Ring an den Fingern im Standesamt bzw. in der Kirche erscheinen. Der Trauring ist dann für diesen Tag der einzige Schmuck an Ihren Händen.

Sie könnten die hellen Stellen, die durch das Abnehmen der üblichen Ringe sichtbar wurden, durch Tönung oder mit UV-Handbräuner angleichen. Doch die Haut ist empfindlich an den Stellen, die so lange kein Sonnenlicht gesehen haben. Auch besteht die Gefahr, dass Ihre Hände dann dunkler als Ihr allgemeiner Teint sind.

Am besten, Sie tragen schon einige Wochen vorher keine Ringe. So haben Ihre Finger Zeit, eine einheitliche Hautfarbe zu entwickeln.

 

31. Entzündliche Rötungen unter den Achseln

Es ist eine Eigenart der menschlichen Haut, zu Rötungen zu neigen, sobald sie gereizt wird. Die Haut unter den Achseln der Frau ist diesbezüglich besonders anfällig. Für den besonderen Tag wird sie dann noch rasiert, mit Deodorant behandelt und ist Schweiß und Reibung in erhöhtem Maße ausgesetzt.

Hinweispfeil Um entzündete Stellen unter den Armen zu vermeiden, enthaaren bzw. rasieren Sie die Achseln frühzeitig. Die Kosmetikindustrie bietet Creme an, die das Wachsen der Achselhaare verlangsamt, die Haarstärke verringert und diesen empfindlichen Hautbereich beruhigt.

Probieren Sie kurzfristig, also Tage vorher nichts Neues aus.

Doch frühzeitig sollten Sie das Sugaring zu testen. Von dieser Methode der Epilation schwärmen zunehmend viele Frauen. Sie eignet sich nicht nur zur Entfernung der Achselhaare, ist also auch an den Beinen und im Schambereich einsetzbar.

Unter dem nächsten Punkt (Beine enthaaren) finden Sie einen Link zu einem Video, das Ihnen die Herstellung der Zuckerpaste erklärt, sowie zu einer Anleitung, wie man sie benutzt.

 

Beine und Füße

 

32. Beine rot vom Enthaaren

Sie wissen am besten, wie Sie lästige Haare entfernen. Wenn Sie bisher die Beine erfolgreich rasierten, so ersetzen Sie nicht Tage vor dem Termin den Epilierer durch Enthaarungscreme, auf die Sie vielleicht allergisch reagieren.

Sugaring

Kurzfristig sollten Sie keine Experimente machen, bleiben Sie dann beim Bewährten. Sind es allerdings bis zur Hochzeit noch einige Wochen hin, so empfehle ich Ihnen doch, ein Sugaring zu testen.

Über diese Möglichkeit der Haarentfernung mittels spezieller "Zuckerpaste" höre ich nur Gutes, bis hin zur Begeisterung. Probieren Sie es aus, wenn noch Zeit genug ist, neue Erfahrungen zu machen.

In den Großstädten gibt es spezielle Enthaarungs-Studios, die sich auf diese Methode der Haarentfernung spezialisiert haben (Sugaring Studios).

Doch Sie können diese Weise der Epilation selbst anwenden - nicht nur an den Beinen. Auch Achselhaare und Schamhaare lassen sich in dieser Weise angehen. Das folgende Youtube-Video zeigt zwei Methoden wie es geht - zwar an Brusthaaren eines Mannes, aber eindrucksvoll:

> Video Epilation mittels Zuckerpaste

Die Zuckerpaste erhalten Sie in den Parfümerien; doch Sie können diese auch leicht und preiswert selbst herstellen. Das lernen Sie in diesem Video:

> Zuckerpaste für das Sugaring selbst herstellt

In der Parfümerie erhalten Sie Cremes, die das Haarwachstum verlangsamen, sowie das Haar dünner, heller und somit unscheinbarer machen.

 

33. Der Gang der Braut wirkt unsicher

Es gibt niemanden mehr, der nicht weiß, dass Brautschuhe schon Tage vorher eingelaufen werden müssen. Beim Kauf der Schuhe wird man zumeist ausdrücklich daran erinnert.

SchuheUnd doch, immer wieder geschieht es, dass eine Braut aufgrund scherzender Füße und gar Blasen nur beschwerlich laufen kann.

So ausgiebig, wie an diesem Tag stehen Sie ansonsten wohl nicht auf den Füßen. Unterschätzen Sie das nicht! Schuhe, die Sie am Hochzeitstag tragen, können Sie also gar nicht gut genug einlaufen.

Beginnen Sie mit dem Einlaufen der Hochzeitsschuhe schon eine, besser zwei Wochen vorher. Tragen Sie die Brautschuhe täglich für ein bis zwei Stunden. Besser noch: Ersetzen Sie in den Wochen vor der Hochzeit Ihre Hausschuhe durch die Brautschuhe.

Trotz gut eingelaufener Schuhe kann es geschehen, dass Ihre Füße schmerzen, wenn diese eine derartige Dauerbelastung von morgens bis in die späte Nacht nicht gewohnt sind. Schonen Sie die Füße vorher.

Stehen Sie am Tag vor der Hochzeit nicht so viel. Setzen Sie sich am Hochzeitstag ruhig mal hin, Schaffen Sie sich Pausen, in denen Sie die Beine hoch legen.

Zurück zu: Schminktipp 1 - 12

Weiter: Beim Brautschminken beachten!

Themenübersicht
sitemap-themenübersicht-hochzeitsfluesterer.de