hochzeitsfluesterer.de

Brautstrauß« Brauttasche Notfallset  »Brauttasche Brautbeutel  »Liebeserklärungen  »Treuegelübde  »Liebe ist ...  »Standesamt

Brauttasche / Brautbeutel / Notfallset

Kleine Dinge für die Brauttasche
Die wichtigsten Utensilien

Notfallset / Notfalltasche für die Braut

Auf folgende Kleinigkeiten sollte die Braut während des gesamten Tages stets schnellen Zugriff haben!

Es gibt etliche Dinge, die Sie als Braut während des gesamten Tages in greifbarer Nähe haben müssen! Diese Dinge gehören am Hochzeitstag in die Handtasche der Braut (Brauttasche) bzw. in den Brautbeutel oder das Notfall-Set.

Auflistung der wichtigen Kleinigkeiten, die die Braut am Hochzeitstag griffbereit haben sollte

Weiter unten auf dieser Seite stehen Erklärungen - Klicken sie die Gegenstände an, um schnell zu den Infos zu gelangen!

Diese Dinge braucht die Braut

Warum sollte die Braut am Hochzeitstag diese Kleinigkeiten griffbereit haben?

Taschentuch

Ein Papiertaschentuch zum Naseputzen sollten Sie bei den Hochzeitsfeierlichkeiten bereit haben; aber zusätzlich auch ein schönes aus feinem Stoff, dass die Braut in der Hand halten kann, um sich oder dem Bräutigam z.B. die Tränen zu trocknen.

Hoch zur Auflistung

Ersatzstrümpfe

Der Tag Ihrer Hochzeit ist ein langer, ereignisreicher Tag. Da werden die Strümpfe der Braut sehr strapaziert. Schnell kann durch die neuen Brautschuhe oder durch harte Kannten von Blumenblättern oder durch Rosenstacheln eine Laufmasche entstehen. Ein kaputter Strumpf passt natürlich gerade gar nicht zum Bein der eleganten Braut.

Hoch zur Auflistung

Pflaster

Der Hochzeitstag hat seine hektischen Momente; da könnte es schon passieren, dass man sich z. B. am Dorn einer Rose sticht oder an der Sicherheitsnadel bzw. einer Schmucknadel verletzt. Der kleinste Tropfen Blut oder etwas Wundwasser durch einen Hautkratzer kann das schöne helle Outfit schnell verschmutzen. Da sollte man auch bei kleinen Kratzern ein Pflaster aufkleben.

Immer wieder kommt es vor, dass die Brautschuhe bzw. die Schuhe des Bräutigams nicht genügend eingelaufen sind. Wenn sich die Brautleute eine Blase am Fuß holen, ist es gut, ein Pflaster schnell zur Hand zu haben. Am besten ist es also, zusätzlich normalen Wundpflaster auch ein Fersenpflaster einzupacken

Hoch zur Auflistung

Sicherheitsnadeln

Die festliche Hochzeitsbekleidung ist aufwändig; die Accessoires sind vielfältig. Schnell kann sich da etwas lösen. Zum Befestigen ein paar zierliche Sicherheitsnadeln in der Tasche zu haben, ist sicherlich nie verkehrt.

Hoch zur Auflistung

Kleines Nähzeug-Set

Die Bewegungen im Brautkleid sind ungewohnt, vielleicht reißt daher mal eine Kleinigkeit ein oder ab. Vielleicht tritt sogar jemand versehentlich auf die Schleppe. Es ist jedenfalls beruhigend, wenn ein kleines Näh-Set griffbereit ist. Achten Sie darauf, Nähfäden dabei zu haben, die farblich zur Kleidung passen.

Parfüm

Der Tag der Hochzeit beginnt am frühen Morgen und endet wahrscheinlich in der tiefen Nacht. So lange müssen Sie wohl durchhalten; doch Ihr Parfüm schafft das nicht. Gut , wenn Sie Ihr Parfüm zum "nachlegen" dabei haben.

Benutzen Sie dafür unbedingt Ihr gewohntes Parfüm. Unbekannte Damendüfte haben an an diesem Festtag nichts zu suchen. Denn Ihr Bräutigam wird das sofort riechen und verwundert sein. Schließlich möchten Sie nicht, dass er Sie plötzlich wortwörtlich „nicht mehr riechen kann“. Das wäre schade und ist absolut vermeidbar. Daher sollten Sie sich lieber eine kleinere Dosierung Ihres (und für Ihren Bräutigam auch seines) Lieblingsparfüms besorgen.

Hoch zur Auflistung

Lippenstift

Die Hochzeit ist ein Anlass, an dem die Lippen viel zu tun haben. Es wird den ganzen Tag geredet und es wird an Sektgläsern genippt und es werden kleine Küsschen und große Küsse gegeben. Die Lippen werden wohl mehrfach mit dem Stift nachgezogen werden müssen.

Entsprechend der Anstandsregeln dürfen Frauen jederzeit und überall den Lippenstift herausholen um ihre Lippen nachzuziehen - also auch im Standesamt, in der Kirche und am Esstisch.

Hoch zur Auflistung

Puder

Etwas Hektik und Aufregung und Nervosität kann man am Tag der eigenen Hochzeit nicht vermeiden. Da kommen trotz Beachtung aller guten Hochzeits-Schminktipps leicht Glanz auf Stirn und Wangen und rote Flecken der Aufregung auf Hals und Dekollete. Diese Reaktionen sind ganz natürlich und müssen nicht gleich überpudert werden. Doch auf Fotos wirken Glanz und Flecken auf der Haut störend.

Zum Fototermin sollte das Puder jedenfalls griffbereit sein, auch für den Bräutigam.

Hoch zur Auflistung

Hochzeitszeremonie kreativ gestalten

Das ist der Top-Ratgeber für die Planung und Feier einer kirchlichen sowie freien Trauzeremonie - 7. Auflage

Mit Erklärung des Ablaufs der Trauzeremonie, kreativen Ideen, Liedvorschlägen, Lesetexte, Sprüche, Geschichten, Gedichte - Alles zur Gestaltung einer besonderen Trauung.

Blick ins Traubuch

Haarnadel 

Für den Fall, dass sich an der Frisur oder am Kopfschmuck etwas löst, hat man ein paar Haarnadeln im "Gepäck". Doch auch andere Kleinigkeiten lassen sich damit befestigen.

Hoch zur Auflistung

Taschenspiegel

Es ist wichtig, dass man aufmerksame Begleiter / Brautjungfern / Trauzeugen hat, die dezent darauf hinweisen, wenn an Kopf und Gesicht etwas nicht mehr so aussieht, wie es sollte. Dennoch möchte man im Laufe des Tages einige Male selbst davon überzeugen, dass man noch so aussieht, wie man es sich vorstellt. Sie werden beim Hochzeitsfest öfter in den Spiegel schauen als an normalen Tagen.

Hoch zur Auflistung

Deo / Deodorant / Desodorant

Wahrscheinlich können Sie auf einige Artikel in dieser langen "Hochzeits-Notfall-Utensilien-Liste" verzichten; doch ein Deodorant müssen Sie daher bei sich haben - selbst, wenn Sie sonst ohne auskommen. Bei der standesamtlichen Zeremonie oder vor dem Traualtar transpiriert Ihr Körper, da können Sie sonst noch so cool sein. Planen Sie ein, dass Sie sich jeweils nach den Höhepunkten des Tages kurz zurückziehen, um Frische nachzusprayen bzw. nachzurollen.

Hoch zur Auflistung

Lutschbonbon

Der Tag Ihrer Trauung ist ein so außergewöhnlicher Höhepunkt in Ihrem Leben, da werden sich mit Sicherheit unkontrollierbare körperliche Reaktionen einstellen. Das "Glühen vor Aufregung", das "Weinen vor Rührung", das Zittern vor Freude gehören dabei zu den angenehmen Erscheinungen. Doch Sie werden auch unangenehme Körperreaktionen erleben. Dazu gehört vielleicht der trockene Mund, der sich gerade dann einstellt, wenn Sie ein paar Worte sagen wollen. Ein kleines Lutschbonbon wirkt da üblicherweise Wunder.

Ich empfehle gern, sich ein zuckerfreies Emser-Salz in die Wangentasche zu legen; eine halbe Tablette genügt. Die hält die Schleimhäute geschmeidig und stört nicht beim Sprechen. (Diese "Werbung" für Emser-Salz wird mir nicht bezahlt, es ist einfach das, was nach meiner Erfahrung am Besten bewährt hat und für die Zähne unschädlich ist und für den Körper ohne Nebenwirkung.)

Hoch zur Auflistung

Mundspray / Kaugummi

Sie selbst können gut einschätzen, wie schnell sich bei Ihnen unangenehmer Mundgeruch entwickelt. Bedenken Sie, dass solche Körperreaktionen bei den Anspannungen dieses Tages schneller und heftiger auftreten. Jedenfalls sollten Sie ein Mundspray einplanen oder, wenn die Situation es erlaubt, zum Kaugummi greifen. Auch das oben gelobte Emser-Salz in der Wangentasche kann Mundgeruch stoppen und ist nicht so auffällig wie das Kaugummi. Ein Kaugummi dagegen reinigt gleichzeitig die Zähne, was auch einige Male im Verlauf dieses Tages nötig ist.

Hoch zur Auflistung

Reisezahnbürste

Unter den Stichworten "Lutschbonbon ", "Mundspray / Kaugummi" habe ich erklärt, warum man sich einige Male im Verlauf des Hochzeitsfestes den Mund erfrischen und reinigen sollte. Eine kleine Reisezahnbürste hat sich bewährt, zumal sich von den vielen unterschiedlichen Speisen schnell mal Reste zischen den Zähnen festsetzten werden.

Hoch zur Auflistung

Aspirin / Medikament

Ein leichtes Kopfwehmittel oder ein paar Beruhigungstropfen in der Tasche zu haben, ist sicherlich nicht verkehrt. Wenn Sie regelmäßig Medikamente nehmen müssen, so vergessen Sie das nicht in der Aufregung des Tages! Müssen Sie zu festen Zeiten ein Medikament einnehmen, so gehen sie auf Nummer sicher und beauftragen eine Person, Sie zu den Einnahmezeiten zu erinnern.

Hoch zur Auflistung

Handy

Manche Hochzeiter lassen ihr Mobiltelefon gern daheim; sie zeigen damit bewusst, dass dies ein so außergewöhnlicher Tag ist, an dem sie sogar auf ihr "Lieblingsspielzeug" verzichten. Es ist wirklich ein Tag, an dem Sie (Braut und Bräutigam) nicht erreichbar sein müssen. Genießen Sie den Tag "verbindungslos", und seien Sie ganz und gar für einander und für die Gäste da. Sollte es noch Wichtiges zu regeln geben, so überlassen Sie dies doch Ihren Helfern. Ist das Handy unentbehrlich für Sie, so überlegen sie gut, wo Sie es unterbringen.

Hoch zur Auflistung

Ersatzbatterien / Akkus / Speicherkarten

Das habe ich schon häufig erlebt: Plötzlich kann nicht mehr geknipst oder gefilmt werden, weil Batterien bzw. Akkus leer oder Speicherkarten voll sind. Häufig schon bat man mich, mit dem Beginn einer Zeremonie zu warten, weil diese Teile noch schnell besorgt werden mussten. Oftmals aber lässt sich der Ablauf nicht unterbrechen. Sparen Sie sich diesen Frust!

Überprüfen Sie die Geräte gründlich. Solche Ausreden zählen nicht: "Gestern waren die Akkus aber noch voll" oder "Da war doch noch genug Speicher vorhanden!" oder "Bei eurer nächsten Hochzeit klappt es bestimmt!". Wenn Sie eine Foto- oder Videodokumentation mit den Höhepunkten der Hochzeitsfeierlichkeiten haben möchten, so vermasseln Sie diese einmalige Möglichkeit nicht oberflächlich. Ersatzakkus und zusätzliche Speichermöglichkeiten gehören ins Gepäck!

Hoch zur Auflistung

Geld für die Kirchen-Kollekte

Wenn Sie kirchlich heiraten, so wird am Ausgang aus der Hochzeitskirche eine Kollekte erhoben. Man bittet Sie also um eine Spende. Immer wieder kann man erleben, dass Hochzeitspaare und der Großteil der Hochzeitsgäste überrascht sind, wenn ihnen "plötzlich" ein Körbchen oder Klingelbeutel hingehalten wird.

Seit es das Christentum gibt, sind die Kollekte und das Fürbittengebet unverzichtbare Bestandteile eines jeden Gottesdienstes - ohne diese Teile ist ein Gottesdienst nicht vollständig. Diese Geldspende ist eigentlich nicht dazu da, die Finanzlage der Kirche aufzubessern. Der Sinn ist, dass man in der Freude des Feierns die Ärmsten und Notleidenden nicht vergisst. Man betet für sie (Fürbitten) und man hilft konkret (Kollekte). Sie als Hochzeitspaar drücken damit aus: "Unser Glück ist uns wichtig, wir sind dankbar dafür, aber wir vergessen die Welt um uns herum nicht. Gern geben wir von unserem Glück etwas ab!" Da ist es aber seltsam, wenn das Paar nur ein paar "Groschen" für die Notleidenden erübrigt; einen Schein sollten Sie jedenfalls opfern.

Vielleicht können Sie den Zweck der Kollekte mitbestimmen; dann geht das Geld an eine Institution, die Ihnen am Herzen liegt. Aber auch aktuelle Katastrophen- und Krisengebiete bieten sich als Zweckbestimmung an. Mehr zur Geldsammlung im Traugottesdienst habe ich da geschrieben: www.Hochzeit-Trauung/Kollekte_Trauung.htm

Hoch zur Auflistung

Kleingeld

Das Kleingeld ist nicht für den "Klingelbeutel" in der Kirche gedacht. Bei der kirchlichen Kollekte sollten Sie sich als Paar von einem (zumindest kleinen) Geldschein trennen. Kleingeld brauchen Sie aber vielleicht, um es den Kindern hinzuwerfen. Die geben den Weg erst frei, wenn ein paar Münzen über den Boden rollen. Wenn ein solcher Brauch bei Ihnen in der Region üblich ist, sollten Sie nicht mit leeren Händen und einem verlegenen Lächeln da stehen.

Für "Dienstboten", die Ihnen etwas überreichen bzw. eine besondere Leistung erbringen, sollten Sie jedenfalls ein paar größere Münzen in der Tasche haben. Selbst, wenn Sie ansonsten Ihre Gründe haben, mit Trinkgeldern sehr zurückhaltend umzugehen, so sind Sie an diesem Tag natürlich großzügig, keinesfalls knauserig. Sie lassen auf diese Weise auch das "Dienstpersonal" an Ihrer Freude teilhaben.

Bedenken Sie, dass solche Trinkgelder im Vergleich zu den Gesamtkosten der Hochzeit für Sie wirklich nur unbedeutende Peanuts sind.

Hoch zur Auflistung

Zweitschuhe / Ersatzschuhe

Es gibt im Verlauf der Hochzeitsfeier einige Situationen, in denen es gut ist, wenn der Braut ein Paar Ersatzschuhe gereicht werden.

Ein Paar leichte, bequeme Zeitschuhe braucht die Braut z. B. für Tanzspiele. Ein Paar einfache Schuhe kann sie für Schuhspiele oder eine Schuhversteigerung zur Verfügung stellen.

Schließlich muss man damit rechnen, dass die Braut nicht den ganzen langen Tag in denselben Schuhen laufen kann - da ist es zumindest für einen Abschnitt des Tages gut, die Schuhe zu wechseln. Auch kann das eine Paar Schuhe kaputt gehen.

Hoch zur Auflistung

Weiter:

Brauttasche Seite 2