hochzeitsfluesterer.de

» ZUR STARTSEITE

BRAUT-OUTFIT 1.3/8

⇒ 1 Brautkleid

⇒ 1.2 Wissen zum Hochzeitskleid

Dirndl als Brautkleid

⇒ 2 Brautstrauß

⇒ 3 Brautschmuck

⇒ 4 Schleier - Schleppe

⇒ 5 Haarschmuck

⇒ 6 Brautschuhe

⇒ 7 Brauttasche oder Brautbeutel

⇒ 8 Accessoires

Heiraten im Dirndl: Ein kleiner Guide für Bräute

In Tracht gekleidet vor den Altar zu treten, das ist ein Trend, der sich vor allem im Süden Deutschlands sowie in Österreich immer stärker durchsetzt. Das Dirndl, die traditionelle Tracht im Süden, kann vor dem Standesbeamten und dem Priester getragen werden. Worauf es zu achten gilt, verrät dieser Dirndl-Guide.

Dirndl für Standesamt & Kirche

Schuhe und Tasche zum Dirndl

Länge, Form & Farbe

Was die Dirndl-Schleife sagt

 

Braut bei Trachtenhochzeit im Dirndl

Ein Dirndl kann eine Alternative zum klassischen Hochzeitskleid sein. Modelle mit Farbe werden in der Regel zum Standesamt getragen; weiße und cremefarbene Hochzeitsdirndl mit reichlich Spitze passen gut vor den Traualtar.

 

Hochzeitsdirndl – fürs Standesamt und für die Kirche

Hochzeitsdirndl unterscheiden sich optisch meist danach, wann sie getragen werden. Zur standesamtlichen Zeremonie wird gern ein traditionell wirkendes Dirndl getragen, in Pastelltönen oder in einer ansprechenden Farbkombination. Das natürliche Pendant ist das Baumwoll-Dirndl mit Stickerei. In die Kirche schreiten Bräute in Dirndln meist in weißen oder cremefarbenen Hochzeitskleidern. Spitze, Perle und Brokat sorgen für den optischen Unterschied und rücken das Hochzeitsdirndl klar in die Kategorie der ganz speziellen Hochzeitskleider.

Tipp: Wer kein reinweißes Hochzeitsdirndl kauft, sondern auf romantische Pastellfarben oder Nude-Töne setzt, kann das Dirndl auch nach der Hochzeit noch tragen. Auch wer die Spitzenschürze gegen ein weniger filigranes Modell tauscht, macht das Hochzeitsdirndl im Nu alltagstauglich.

Schuhe und Tasche runden das Hochzeits-Outfit in Tracht ab!

Trachentschuh pssend zum Hochzeitsdirndl

Bei der Schuhauswahl zum Hochzeitsdirndl gelten meist andere Regeln als beim üblichen Brautkleid. Das hat etwas mit der Länge des Kleides zu tun. Eine feste Vorgabe bei der Wahl der Brautschuhe lautet jedoch: Die Farbe muss zum Dirndl passen. Zum weißen oder cremefarbenen Hochzeitsdirndl sollte also ein Schuh in Weiß- oder Creme-Tönen kombiniert werden. Ob es traditionelle Trachtenschuhe werden, Pumps - die auch nach der Hochzeit noch tragbar sind - oder gar ganz legere Halbschuhe, hängt vom Stil des Hochzeitsdirndls ab. Zu einem traditionellen, vielleicht sogar in kräftigen Farben gehaltenen Dirndl sollten traditionelle Trachtenschuhe getragen werden. Ein schlichtes, aber feines, helles Dirndl wirkt in Kombination zu einfarbigen Pumps besonders stimmig. Eine umfangreiche Auswahl an Trachtenschuhen findet ihr unter dirndls.de.

Bezüglich der Handtasche gilt: Wer keine braucht, tänzelt deutlich leichter durch den Hochzeitstag. Idealerweise gibt es eine verlässliche Trauzeugin, die Smartphone, Geldbörse und das Notfallkit für Haare, Make-Up und Blasen an den Füßen sicher verwahrt. Möchte die Braut diese Dinge doch selbst bei sich tragen, so wirkt zum Dirndl ein farbig abgestimmter Brautbeutel besser als eine Tasche.

Die Streitfrage um die Länge … weicht der Suche nach der passenden Schnittform

Die Länge eines Dirndls ist oft strittig - auch beim Hochzeitsdirndl.

Allgemein gilt für die Rocklänge:
Kleine Frauen sollten eher kurze Dirndl tragen, die über dem Knie enden oder gerade noch knieumspielend sind. Große Frauen können auch wadenlange Röcke tragen.

Aber bedeutender ist der Schnitt:

Doch die Braut sollte bei der Auswahl des Dirndls eher auf den zu ihrer Figur passenden Schnitt achten! Dann löst sich die Frage nach der Länge von selbst. Denn für die Wahl eines Hochzeitsdirndl gilt dasselbe Grundprinzip, wie für übliche Hochzeitskleider: Durch die Schnittform wird die "Schokoladenseite" der Braut in Szene gesetzt; weniger vorteilhafte Stellen kaschiert das Hochzeitskleid.

Bei der Wahl eines Dirndls geht es also auch darum, den passenden Schnitt auszuwählen.

Schnittform 

 Figur der Braut

A-Schnitt

Schmaler Oberkörper
Unterkörper bildet den Körperschwerpunkt
Schultern schmaler als die Hüften
Schlanke Taille
Breiter Popo
Kräftige, kurze Beine

H-Schnitt

Kaum Taille
Schultern und Hüften gleich breit
Gerade, lange Beine und Arme
Sportlicher Körperbau ohne hervortretenden Schwerpunkt

O-Schnitt

Schwerpunkt im Bereich von Hüften, Bauch und Taille
Unterbrustbereich ist der schmalste Körperbereich
Zarte Unterarme und Handgelenke
Zierliche Fesseln und Unterschenkel

X-Schnitt

Schultern und Hüften gleich breit
Schmale Taille, geschwungene Hüften
Große Oberweite
Kräftige Oberarme
Kräftiger Popo
Starke Oberschenkel

Y-Schnitt

Schwerpunkt liegt im Bereich von Brust und Schultern
Schultern sind breiter als die Hüften
Eckige Schulterform
Gerade Taille
Große Oberweite
Schmale Hüften
Lange, schlanke Beine

Bezüglich der Farb- und Musterwahl gilt:
Schmale Körperteile sollten betont werden; ohnehin üppige Körperteile brauchen diese Aufmerksamkeit nicht. Das bedeutet, dass Muster, Farbe oder auch auffällige Stickereien im Bereich des Oberkörpers platziert werden, wenn die Schultern schmal sind und die Oberweite nicht üppig ist. Ein V-Ausschnitt könnte beispielsweise mehr Oberweite zaubern. Rüschen und Schleifen betonen ebenfalls das Dekolleté. Wer hingegen eine üppige Oberweite hat, kann durch eine Schürze mit auffälliger Stickerei den Blick ablenken. Bindebänder, die den Blick direkt auf den Körpermittelpunkt lenken, sind hingegen keine gute Wahl.

 

Achtung: Die Dirndlschleife ist von Bedeutung

Traditionell betrachtet sagt die Position der Schleife viel über den Beziehungsstatus aus. So wie zum Hochzeitseinzug die Braut meist links vom Bräutigam geht und zum Auszug auf die rechte Seite wechselt, kann auch die Schleife des Hochzeitsdirndls nach dem Ja-Wort auf die andere Seite rücken.

Wer regelmäßig Dirndl trägt, der weiß um die symbolische Aussagekraft der Dirndl-Schleife. Grundsätzlich gibt es vier Möglichkeiten, die Schleife zu knoten: vorne, hinten, rechts und links.

Das sagt die Position der Schleife aus:

Wie die Dirndlschleife gebunden wird, zeigt diese Youtube-Video:

Bildnachweis:

Dirndl-Braut: pixabay.com © pixelpower-01 (CC0 Public Domain)

Trachtenschuh: dirndls.de

Dirndlschleife: pixabay.com © cstekelenburg (CC0 Public Domain)

Mehr zum Brautkleid:

⇒ 1 Brautkleid

⇒ 1.2 Wissen zum Hochzeitskleid

Ähnliche Themen

Wissenswertes zum Hochzeitskleid!

Brautschmuck

Der Brautschleier

Haarschmuck

Brauttasche

Brautschuhe

Themenübersicht
sitemap-themenübersicht-hochzeitsfluesterer.de